12. September 2017
Von klein auf bin ich dem Bedürfnis hinterhergerannt, ein Zugehörigkeitsgefühl zu empfinden. Natürlich anfangs, ohne es so benennen zu können. So habe ich mich (unbewusst) extrem darin geübt, mich anzupassen. Habe mich bemüht, „normal“ zu sein, was auch immer das heißt. Es gab Zeiten, in denen ich stolz darauf war, mich wie ein Chamäleon meiner Umgebung angleichen zu können. Und es hat ja auch große Vorteile. Zum Beispiel kann ich mich auf Reisen immer in kürzester Zeit auch den...
12. August 2017
„Wo kämen wir denn hin, wenn alle machen würden, was sie wollen?“ Haben Sie den Satz schon einmal gehört? Eine sehr verbreitete Redensart. Meist dann angewandt, wenn ein Kind spontan seinen Impulsen nachgeht. Oder es erzählt, was es für Wünsche und Träume für sein Leben hat. Mit diesem Satz wird das Kind auf den vermeintlichen Boden der Tatsachen heruntergeholt und in seiner freien Entwicklung extrem eingeschränkt, fürs Leben geprägt. Bei der Wahl der Schule geht es dann auch...